VW T3

Dehler Profi Syncro und Oettinger

Der Dehler Profi Syncro – keine Grenzen gesetzt

Je nach Ausstattung des Basisfahrzeugs und installierten Extras lässt sich der Grundpreis des Dehler Profis, der ab rund 54.000 Mark(in der 78-PS- Benzin- Version mit Viergang-Schaltgetriebe) zu bekommen ist, mehr als verdoppeln. Ein gutes Beispiel dafür der Testwagen, der 15.000.- Mark kostet, dafür auch eine Liste von grosszügigen Extras besitzt.

Die ohnehin nicht gerade preiswerte Wolfsburger Basis, ein VW-Bus- Syncro mit Viergangschaltung und Geländeuntersetzung, motorisiert mit dem 112 PS leistenden 2,1-L-Einspritzmotor, verteuert sich durch Extras wie Scheinwerferwaschanlage, Zentralverriegelung, elektrische Fenster und Spiegel, Antiblockiersystem, Servolenkung, Doppelscheinwerfer, Geschwindigkeitsregelanlage und anderes um rund weitere 14.000 Mark. Die Dehler-Ausstattung mit mehr als 22.000 Mark (davon beim Testwagen beinahe 8.000 Mark für Sonderlackierung) lassen sich Zusatzausstattungen auch noch preislich erweitern.

Dafür gibt es dann aber auch wirklich “fast” alles, was sich im VW-Bus einbauen und unterbringen lässt. Fehlen nur noch das Autotelefon, der PC und ein Fax-Anschluß und das rollende Büro mit Freizeitwert ist fertig. Eine klapperfreie, gut durchdachte Einrichtung mit vielfältigen Variations- und Nutzungsmöglichkeiten und sehr saubere Verarbeitung auch im Bereich der Versorgungs- und Elektroinstallation lassen den Preis zwar hoch, aber nicht unangemessen erscheinen. Rund die Hälfte des Kaufpreises heimsen schließlich auch die Wolfsburger ein. Außerdem: Es muss ja nicht unbedingt ein Syncro mit Superausstattung sein. Denn der Syncro fährt sich nicht nur etwas eckig, er ist auch langsamer als der heckgetriebene Bulli und verbraucht mehr. Nicht zu vergessen: Er ist auch um einen fälligen Betrag teurer.

Von diesen Modellen wurde eine verschwindend geringe Anzahl von Dehler Mobile ausgebaut. Bei den Oettinger Modellen, wurde unter anderem ein WBX Motor verbaut.

Technische Details
Länge
Breite
Innenhöhe
Höhe(Flachdach)
Juniordach
Wendekreis
Gesamtgewicht Hochdach ca.
Gesamtgewicht Flachdach ca.
Leergewicht ca:
Zuladung ca:
Anhängerlast gebremst
zulässiges Gesamtgewicht
Radstand

Frischwasser
Abwasser

Sitzplätze
Schlafplätze

Ausbau

.
Versorgung

.
Vario-Technik

.
.
Bordtechnik

.
4.610 mm
1.840 mm
1.860 mm
2.360 mm
1.960 mm
1.920 mm
10,70 m
2.390 kg
1.790 kg
1.670 kg
ab 600 kg bis zu 690 kg
1.800 kg – 2.000 kg
max. 2360kg
3.000 mm

47 Liter Zusatztank 10 Liter optional
47 l

bis 6
4 plus 1 (optional)

Dach, Möbel aus Kunststoff-Formteilen, Schlafbänke in Liegeposition2,10m Doppelbett, Fernseher, Standheizung – ab 1982 Aufpreispflichtig
Elektr. Kühlbox (28 l), [Küchenblock mit 2flammigen Gaskocher, Spüle und 2kg Camping-Gaz und Geschirr (optional)]
Flachschrank mit Waschbecken oder optional Waschschrank mit ausklappbarer Duschtasse, Duschvorhang, Waschbecken, Brause, 10l Zusatztank mit Tauchpumpe für Warmwasser, Spiegel, Lampe und Handtuchhalter.
optional Eberspächer B2L

Downloads*
Preisliste

*ab August verfügbar